Vorboten in der Sächsischen Schweiz

//Vorboten in der Sächsischen Schweiz

Vorboten in der Sächsischen Schweiz

Vorboten in der Sächsischen Schweiz – Nach den letzten drei Wochen Dauerfrost in der Sächsischen Schweiz wird es nun doch langsam Frühling. Gestern wurden wir mit frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Himmel verwöhnt. Ich weiß, es war nur eine Eintagsfliege, aber eins ist doch sicher, der Frühling kommt mit großen Schritten näher.

Ich habe gestern im Garten gearbeitet und dabei mal wieder festgestellt, was ein längerer Dauerfrost von minus 12 Grad mit dem Boden macht. Natürlich ist die obere Schicht getaut, jedoch einige Zentimeter in der Tiefe ist der Boden gefroren. Da ich im Herbst die Samenstände – Nahrung für meine gefiederten Freunde – nicht schneide, kann ich mich nun oberirdisch austoben. Ich freue mich riesig auf alles was da so aus der Erde, ganz zart und mit einem kräftigen Grün, schaut. Überall blühen die Schneeglöckchen, die Vorboten des Frühlings.

Im Bioladen habe ich einige Tulpen gekauft und hole mir so schon mal den Frühling ins Haus. Bis die ersten Tulpen und Narzissen im Garten der Villa Weissig blühen, dauert es noch eine kleine Weile. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen guten Start in die neue Woche, Ihre erwartungsvolle Karin Seifert.

 

 

 

By | 2018-03-12T11:19:14+00:00 März 12th, 2018|Aktuelles|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment