Winterlich startet der Februar in diesem Jahr. Zwischenzeitlich ist alles wieder weiß und es hat so etwas von einer verzauberten Welt. Der Schnee bedeckt den Garten und die Gärtnerin und der Gärtner befinden sich weiterhin in der Wintermodus.

Blick in die Sächsische Schweiz

Beide scharren schon ein wenig mit der Rosenschere und da gibt es Tage, da fällt es schwer diese Ruhe auszuhalten.

Verschneite DekoJetzt wo die Tage wieder spürbar länger werden, da könnte man doch schon einiges draussen tun. Wie in jedem Jahr träumt der Gärtner von Salat, Kartoffeln und und plant im Geiste schon die Beete und die Gärtnerin freut sich auf die ersten Blüten.

Und solange sich die Blüten im Garten noch ein wenig in der wohlverdienten Winterpause befinden, können wir uns über die jährlichen Kamelienblüten im Winterquatier erfreuen. Welch ein Geschenk.

Und natürlich habe ich auch in diesem Jahr wieder Hyazinthen zum Blühen gebracht. Diese verströmen monentan ihren Duft und stehen gut in den umgestalteten Vasen aus den Umverpackungen von Getreidedrinks.

Auch bei den Karten befinde ich mich schon deutlich im Frühlingsmodus. Ich mag es selbstgemachte Karten zu versenden. Die Herstellung macht mir große Freude und ich bin mir sicher, daß sich die Empfängerinnen und Empfänger ebenfalls daran erfreuen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine wunderbare Zeit. Ich geniesse jeden Tag und bin mir sicher, daß Sie es ebenso tun, Ihre Karin Seifert.