Kirschbaum adieu

//Kirschbaum adieu

Kirschbaum adieu

In der Nacht von Sonntag zu Montag hat sich der Hauptstamm von unserer Maikirsche abgelegt.

Der Hauptast hat unsere Zufahrt gesperrt

Die frühen Früchtchen dieses Baumes waren bei der Vogelwelt – besonders bei der Starengemeinschaft – sehr beliebt. Auch in diesem Jahr haben unsere gefiederten Freunde den Baum komplett beerntet und die Stare waren danach – wie in jedem Jahr – nicht mehr gesehen.

Die Bruchstelle

Jetzt bin ich doch mal gespannt auf das kommende Jahr, durch den fehlenden Baum wird es wohl zu Irritationen in der Weissiger Vogelwelt kommen.

Die Zufahrt ist beräumt, jedoch kommt der schwierigste Teil noch. Dieser senkrecht stehende Ast hat den Stamm gebremst und darauf lag die Last.

Wir haben alles beräumt, das Grün verfüttert, den Stammt aufgesägt und als Totholzmauer gestapelt.

Die Schäfchen freuen sich über die Blätter

Der nun noch stehende Stamm – ca. 1,50 Meter hoch – mit 2 ausladenden Seitenästen bleibt der restlichen Tierwelt (stehendes Totholz) erhalten. Schade, daß sich der Kirschbaum von uns verabschiedet hat, hell ist es nun an dieser Stelle geworden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes restliches Wochenende, haben Sie eine gute Zeit, herzliche Grüße, Ihre Karin Seifert.

2018-06-16T18:43:10+00:00