Gartenfreuden und ein Tipp aus der Küche

Montag, 3. April 2017 8:37

Durch die fast frühsommerlichen Temperaturen in den letzten Tagen, hat im Garten förmlich eine Explosion stattgefunden. Man konnte zugucken, wie die Farbe sich verändert hat. Plötzlich – ja plötzlich, denn es ist irgendwie von jetzt auf gleich passiert – umgibt mich ein satter, frischer, grüner Farbton.

Schon lange als Gedanken im Kopf, ist zwischenzeitlich aus einem Bereich hinter dem Haus eine kleine Gartenfläche entstanden. Dort haben seit dem Umbau Ziegel gelegen, diese haben vor einigen Monaten ihren Platz als Ziegelmauer gefunden.

2017-04-021Nach tagelangem Vorbereiten sieht der kleine Garten nun so aus. Sie fragen sich bestimmt, warum tagelang. Alles braucht eben seine Zeit, die Fläche musste noch vom Beikraut und unendlich vielen Ziegelsteinstückchen – mal größer, mal kleiner – befreit werden. Dafür haben wir die komplette Erde einmal gesiebt und gleichzeitig noch Sand und Kompost eingebracht.

2017-04-022Wir konnten bei diesen Temperaturen nicht abwarten und haben schon mal die ersten Kartoffeln in die Erde gebracht. Ja, wir wissen, es ist eigentlich ein wenig zu früh, aber vielleicht haben wir ja Glück und so ist aus diesem Stückchen Garten ein kleiner Kartoffelacker entstanden. Übrigens stammen die Pflanzkartoffeln aus dem Bioladen in Meissen. Die Ladnerinnen schenken uns die gekeimten Kartoffeln, wir finden das wunderbar und ökologisch.  DSC05302 DSC05296 DSC05294 DSC05293Unweit davon stehen diese farbenprächtigen Hyazinthen und Christrosen. Sie sind doch jedes Jahr ein Geschenk. Die Magnolie kann es ebenfalls fast nicht mehr erwarten mich mit ihren Blüten zu verzaubern.

DSC05285Haben Sie schon mal Reis gepufft? Dafür verwende ich Wildreis, diese fertige Knabberei ist lecker und gibt allen Salaten und Gerichten etwas Knackiges. Gerne sende ich Ihnen die Anleitung, einfach eine Mail an info@villa-weissig.de senden.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine kreative Woche, bleiben Sie schön neugierig, gesund und munter, Ihre Karin Seifert.